Der Klostermarkt 2016 kündigt sich an


am 4. und 5. Juni

Hier gibt es die Anmeldung für den Klostermarkt 2016>>>
Das ist die Marktordnung für den Klostermarkt 2016 >>>



Das war der Klostermarkt 2015


am 6. und 7. Juni

Das waren das Programm und die Aussteller >>>

Bei strahlendem Sonnenschein luden über 45 Kunsthandwerker, Gärtner und Gastronomen zum bunten Markttreiben am 6. und 7. Juni im Klostergelände in Bad Doberan ein. Und es kamen viele Besucher zum Schauen und zum Kaufen. Während die Kinder die Märchentante besuchten , die Zaubershow bestaunten oder sich beim Puppenspiel amüsierten, lauschten die Eltern der handgemachten Musik der Gruppe Lavendula oder erfreuten sich an der Pantomime von Joseph Sternweiler. Besonders wurde die Schmiedekunst von Jan Ahrend bestaunt. Da konnte man auch selbst den Hammer schwingen. Ganz Mutige versuchten sich beim Drechseln oder beim Töpfern. Die Gastronomen boten vielerlei leckere Speisen und Getränke an. Es gab Wildschwein am Spieß, frisch gebackenes Brot, Speiseeis vom Bauernhof, Waffeln am Spieß, Klosterbier, Kaffee und Kuchen. Da war für jeden Besucher etwas dabei. Viele fleißige Helfer waren daran beteiligt, dass auch der 5. Klostermarkt in Bad Doberan erfolgreich verlief. Ca 35 Vereinsmitglieder und ihre Angehörigen verteilten Flyer im Umfeld von Bad Doberan, halfen beim Auf- und Abbau des Marktes, kassierten die Eintrittsgelder, verkauften Kuchen und sorgten für Ordnung. Bei der Eintrittskontrolle halfen zusätzlich 16 Schüler aus dem Doberaner Gymnasium mit viel Eifer und Umsicht. Die besondere Atmosphäre dieses Marktes aber ist geprägt durch die alten Gemäuer des Klosterwirtschaftsgebäudes. In diesen Mauern und in ihrer Umgebung entsteht das Gefühl der Ruhe und Gelassenheit und trotz des Markttrubels eine gewisse Andacht. Hier fühlt man sich einfach wohl. Leider sind diese großartigen Arkaden und der wunderbare Nordgiebel ohne Dach dem Verfall preis gegeben. Darum initiierte der Klosterverein schon vor Jahren das Projekt „Ein neues Dach für neues Leben“. Wir wollen dazu beitragen, dass in diesem Gebäude, das schon im 14. Jahrhundert errichtet wurde, wieder Mahlen, Backen, Brauen betrieben werden können. Schützt wieder ein Dach die alten Mauern, können unabhängig von Wind und Wetter vielfältige Veranstaltungen angeboten werden, Wenn wir den Erlös des Klostermarktes auf ein gesondertes Konto geben, so ist das zwar nur ein kleiner Stein für das große Bauvorhaben. Aber es soll ein Stein des Anstoßes werden für weitere Aktivitäten und für wohlgesonnene Sponsoren.



In diesem Video können Sie den Markt noch einmal Revue passieren lassen ...


... und das war der Klostermakt 2014


am 14. und 15. Juni

Tel 038203 62843   |   info@klosterverein-doberan.de